4th SEEK Conference

Public Finance and Income Distribution in Europe



4. SEEK-Konferenz (15.-16. Mai 2014 in Mannheim)

Das ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung veranstaltet vom 15. – 16. Mai 2014 die vierte Jahreskonferenz des Forschungsprogramms "Strengthening Efficiency and Competitiveness in the European Knowledge Economies" (SEEK). Im Mittelpunkt der Konferenz mit dem Titel "Public Finance and Income Distribution in Europe" stehen die Themen Fiskalpolitik und öffentliche Verschuldung, Einkommens- und Vermögensungleichheit in Europa sowie Perspektiven einer europäische Fiskalunion – zentrale Themen in der aktuellen wissenschaftlichen und politischen Debatte. Die Vorschläge zur Inangriffnahme dieser Herausforderungen reichen von verbesserten fiskalpolitischen Regeln und Mechanismen zur Krisenbewältigung, über eine gemeinschaftliche Haftung für Staatsschulden bis hin zu einer vollständigen Fiskal- und Währungsunion inklusive einer fiskalischen Kapazität auf europäischer Ebene. Dabei sind die Implikationen der vorgeschlagenen politischen Maßnahmen für die Einkommens- und Vermögensverteilung von besonderem Interesse für die Konferenz.

Wissenschaftler sind eingeladen, für die wissenschaftlichen Sitzungen der Konferenz Forschungsbeiträge aus folgenden Themenbereichen einzureichen:

  • EU-Schuldenkrise
  • Fiskalpolitik in der EU
  • Perspektiven einer europäischen Fiskalunion
  • Einkommens- und Vermögensungleichheit
  • Umverteilungspräferenzen
  • Optimale Besteuerung
  • Besteuerung des Finanzsektors
  • Vermögens- und Erbschaftsbesteuerung
  • Steuerwettbewerb und (Erosion des) Wohlfahrtsstaats
  • Hans Eichel, ehem. Bundesminister der Finanzen (1999-2005)
  • Vitor Gaspar, ehem. Finanzminister Portugals (2011-2013)
  • Hans Peter Grüner (Universität Mannheim)
  • Thomas Piketty (Paris School of Economics)
  • Clemens Fuest (ZEW Mannheim)
  • Friedrich Heinemann (ZEW Mannheim)
  • Andreas Peichl (ZEW Mannheim)